Willkommen im Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna16 August 2014
02. Februar 2012

Boehringer Ingelheim startet ‚Lean-to-Clinic’- Programm – verbesserter Service für klinische Studien

Wien, 2. Februar 2012 – Boehringer Ingelheim hat seine Entwicklungsdienstleistungen für biopharmazeutische Zelllinien erweitert und kann ab sofort Wirkstoffe innerhalb von nur 13 Monaten liefern. Das Programm „Lean-to-Clinic“ nutzt Boehringer Ingelheims etablierte Plattformen und Prozesse für die Produktion monoklonaler Antikörper unter Verwendung des geschützten BIHEX® Hochexpressionssystems.

Dieses neue Angebot verbindet die automatisierten Hochdurchsatztechnologien in der Process Science von Boehringer Ingelheim mit einem neuen Ansatz zur kostengünstigen Wirkstoffentwicklung. So können effiziente Dienstleistungen in kürzeren Zeiträumen angeboten werden. Durch den „One-Stop-Shop-Service“ von Boehringer Ingelheim können Wirkstoffe für toxikologische und klinische Studien nach nur 13 Monaten und abgefüllte Medikamente für klinische Studien schon nach 16 Monaten geliefert werden.

„Die Einführung von ‚Lean-to-Clinic’ ist ein weiterer Meilenstein unserer Strategie, mit der wir unsere führende Position im Bereich Technologie sowie unsere Flexibilität und Kundenorientierung weiter stärken wollen“, betonte Simon Sturge, Corporate Senior Vice President Biopharmaceuticals bei Boehringer Ingelheim. „‚Lean-to-Clinic’ besteht aus gestrafften Arbeitspaketen und beschleunigt die Zelllinienentwicklung, die Phase-I-Prozessentwicklung sowie die präklinische und klinische Versorgung von Wirkstoffen aus Säugetierzellkulturen signifikant.“


Boehringer Ingelheim

Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmakonzernen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 145 verbundenen Unternehmen in 50 Ländern vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 42.000 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen seit über 125 Jahren in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Produkte mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit. Boehringer Ingelheim ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen in der Auftragsentwicklung und -produktion von Biopharmazeutika. Alle Arten von Dienstleistungen – von der Entwicklung von Säugetierzelllinien oder mikrobiellen Stämmen bis zur Herstellung der pharmazeutischen Endprodukte – können im Rahmen eines One- Stop-Shop-Konzeptes erbracht werden. Das stark kundenorientierte Leistungsspektrum von Boehringer Ingelheim an den globalen Standorten beinhaltet Entwicklungen im präklinischen Bereich bis hin zur Marktversorgung im Bereich Säugetierzellkultur- und Mikroorganismen-Fermentation. Boehringer Ingelheim hat 19 Moleküle auf den Markt gebracht und besitzt langjährige Erfahrung mit zahlreichen Molekülklassen, darunter monoklonale Antikörper, rekombinante Proteine, Interferone, Enzyme, Fusionsmoleküle und Plasmid-DNA. Darüber hinaus stehen Hochtiter-Plattformtechnologien für neue Antikörpermimetika wie Gerüstproteine und Antikörperfragmente zur Herstellung der Kundenprodukte zur Verfügung.


Weitere Informationen:

www.biopharma-cmo.com
bio-cmo@boehringer-ingelheim.com

Kontakt

  • Leitung Kommunikation Regional Center Vienna

    Mag. Matthias Sturm, MAS

    Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG
    Dr.-Boehringer-Gasse 5-11
    A-1121 Wien

    • Telefon (+43 1) 801 05-2742
    • Fax (+43 1) 804 08 23
  • Kommunikation Österreich

    Mag. Inge Homolka

    Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG
    Dr.-Boehringer-Gasse 5-11
    A-1121 Wien

    • Telefon (+43 1) 801 05-2230
    • Fax (+43 1) 804 08 23